Presse

SPD-Generalsekretärin Katja Mast besucht Neue Arbeit Lahr

SPD-Generalsekretärin Katja Mast und SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner waren beeindruckt, wie intensiv Langzeitarbeitslose von der Neuen Arbeit Lahr betreut werden. Bei einem Besuch im Second Hand Kaufhaus Fundus berichtete der Geschäftsführer Djahan Salar wie die Neue Arbeit Lahr arbeitet. Gerade bei der Integration von Langzeitarbeitslosen, Flüchtlingen und Auszubildenden sei die Neue Arbeit in Lahr erfolgreich. 60 % der betreuten Teilnehmer beginnen eine Ausbildung und 20 % würden weiterführende Schulen besuchen.
Mast verwies darauf, dass die SPD im Land eine Verbesserung der Berufsorientierung an den Schulen wolle. Fechner berichtete von einem neuen Modell, wonach die Bundesagentur für Arbeit Sozialarbeiter bezuschusst, die schwierige Auszubildende begleiten und so den Unternehmen eine Hilfe sein können. Salar wünschte sich verlässlichere Förderprogramme für Langzeitarbeitslose und stellte eindrücklich dar, dass jegliche Kürzung in diesem Bereich fatale Auswirkungen haben würden. Einig war man sich, dass auch in Zeiten guter Konjunktur Langzeitarbeitslose mit mehrfachen Vermittlungshemmnissen gefördert werden müssen. Katja Mast unterstrich, dass dies in Lahr besonders intensiv und erfolgreich erfolge.