Presse

Johannes Fechner: „Wabe besser fördern“

Bei einem Besuch bei der Waldkircher Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft gGmbH (Wabe) informierte sich SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner bei Geschäftsführer Frank Dehring über die aktuelle Situation der Beschäftigungsförderung.besser fördern“
Dehring erläuterte dem Bundestagsabgeordneten, dass es der Wabe gut gelinge, Jugendliche und Langzeitarbeitslose gezielt weiterzubilden und für den ersten Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Derzeit seien 15 Jugendliche in Ausbildung bei der Wabe, die zuvor keine Lehrstelle gefunden hatten. Als großes Problem bezeichnete Dehring die unzureichende und zu temporäre Förderung der Wabe-Arbeit durch den Bund. Fechner versprach, sich für die Schließung dieser „Förderungslücken“ einzusetzen und informierte sich anschließend persönlich bei Auszubildenden und Mitarbeitern der Wabe über deren Situation. Danach besuchte er auch den Second-Hand-Laden „Hin und Weg“ in der Waldkircher Innenstadt. Dort erläuterte Geschäftsleiterin Martha Ganter, dass sich der Umzug in die Damenstrasse ausbezahlt habe: Mit rund 100 Besuchern pro Tag habe man eine sehr gute Kundenfrequentierung.