Presse

Jäger und Fechner: Zusammenarbeit verbessern

Im Rahmen seiner Reihe ?Hannes und die B?rgermeister? besuchte SPD-Bundestagskandidat Johannes Fechner Hermann J?ger in dessen letzter Amtswoche. Fechner bedankte sich f?r das jahrelange Engagement von Hermann J?ger im Namen der SPD. Er informierte sich auch ?ber aktuelle Tenninger Themen: Unterst?tzung sagte er f?r den Wunsch nach besserem L?rmschutz in Rahmen des Neubaus des dritten und vierten Gleises zu. Auch sei die Verkehrsbelastung in K?ndringen nicht mehr ertragbar, weshalb er den Antrag auf Aufnahme der bahnparallelen B 3-Umfahrung in den Bundesverkehrswegeplan unterst?tze.
Fechner und J?ger waren sich auch einig, dass anders als von CDU und FDP angedacht die Gewerbesteuer als wichtige S?ule der Kommunalfinanzen und als Anreiz f?r eine gewerbefreundliche Kommunalpolitik erhalten bleiben m?sse. Thema war schlie?lich auch das Verh?ltnis zwischen Emmendingen und Teningen. F?r beide ist eine bessere Zusammenarbeit wichtig, es gebe viele gemeinsame Interessen. Fechner will sich deshalb im Herbst f?r eine gemeinsame Sitzung beider Gemeinder?te einsetzten, ?weil es immer besser ist, man spricht miteinander als ?bereinander?, so Fechner