Presse

Johannes Fechner will sich für Reutemer Belange einsetzen

SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner informierte sich zu aktuellen Reutemer Themen bei Bürgermeister Michael Schlegel. Schlegel berichtete, dass die Entwicklung von Reute derzeit ein sehr schwieriges Unterfangen sei, da viele Flächen wegen der neuen Bestimmungen zum Hochwasserschutz extrem aufwändig nur dann einer Bebauung zugeführt werden könnten, wenn entsprechende Retentionsflächen geschaffen werden.
Wichtige Projekte wie die neue Ortsmitte, der Lebensmittelmarkt oder die Erweiterung der Firma Sick seien so erschwert. Hinzu komme, dass die notwendigen Planungen für die Ortsmitte derzeit nur eingeschränkt vorangetrieben werden können, da die Gemeinde unter massiven Personalengpässen zu leiden habe. Im Zusammenhang mit der Hochwasserproblematik verwies Schlegel auch auf den Ausbau der Rheintalbahn entlang der Autobahn, der die Gemeinde betrifft: „Die Hochwasserretention muss für die Neubautrasse auch von der Deutschen Bahn AG gewährleistet werden, was diese bislang jedoch ablehnt“, forderte Schlegel. Fechner sagte zu, das Thema bei seinem nächsten Termin mit Bahnvertretern anzusprechen.