Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich willkommen auf meiner Homepage. Seit 2013 bin ich Ihr Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Emmendingen/Lahr. In der SPD-Fraktion bin ich zuständig für die Rechtspolitik und den Verbraucherschutz.
Viel Spaß auf meiner Homepage!
Ihr Johannes Fechner

Vita

Geboren bin ich am 25.11.1972 in Freiburg, dann in Emmendingen zur Schule gegangen und habe 1992 am Emmendinger Goethe-Gymnasium mein Abitur gemacht. Nach meiner tollen Zeit als Zivildienstleistender im Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes habe ich von 1993 bis 1997 in Freiburg Jura studiert. Anschließend habe ich in Offenburg und Lahr das Rechtsreferendariat absolviert. Seit 2001 bin ich in Emmendingen als Rechtsanwalt tätig. Meine Frau und ich leben mit unseren beiden Kindern in Emmendingen.

Aktuelles

Ich gratuliere herzlich den Gewinnern meines Fotowettbewerbes zur Reise nach Berlin!          

Facebook

Nach über zehn Parteiveranstaltungen und Neujahrsempfängen mit Diskussionen über das Sondierungsergebnis am Wochenende im Wahlkreis, ging es heute mit fachpolitischen Themen weiter: Ich habe dem NDR Fernsehen ein Interview zum Thema Inkassounternehmen gegeben. Das Gespräch gibt es am 12. März in der Sendung "45 Min" zu sehen!

Facebook photo

Hier meine erste Einschätzung zu den Sondierungsergebnissen aus Berlin

Einschätzung Sondierungsergebnisse

Hier meine erste Einschätzung zu den Sondierungsergebnissen aus Berlin

Posted by Johannes Fechner on Freitag, 12. Januar 2018

Was mir am besten an der Arbeit als Bundestagsabgeordneter gefällt? Dass ich Ideen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis in Berlin ganz konkret umsetzen kann! Diese und viele weitere Fragen habe ich mit den Klassen 9a und 9b der Alemannen-Werkrealschule diskutiert. Vielen Dank für den spannenden Austausch!

Facebook photo

Pünktlich zum Jahresbeginn möchte ich Euch auf die Ausschreibung für den Otto-Wels-Preis für Demokratie 2018 aufmerksam machen. Mit dem Preis zeichnet die SPD-Bundestagsfraktion gemeinnützige Initiativen aus, die sich ehrenamtlich für die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts vor Ort einsetzen. Bewerben können sich innovative zivilgesellschaftliche Projekte, in denen engagierte Bürgerinnen und Bürger ihre Heimat auf verschiedenste Art und Weisen gestalten. Ich finde den Preis sehr wichtig, denn man kann gar nicht genug betonen, wie bedeutend die Arbeit der Ehrenamtlichen für unser Land ist. Ich drücke allen Bewerbern bereits jetzt die Daumen!

Facebook photo

Ich bin entsetzt über das Ausmaß an Gewalt gegen Polizeibeamte in der Silvesternacht in Lahr und Freiburg. Ein herzlicher Dank an alle Einsatzkräfte, die unter Einsatz ihrer Gesundheit weitere Gewalttaten verhindert und für unsere Sicherheit gesorgt haben. Genau solche Attacken gegen Polizeibeamte müssen härter bestraft werden, weshalb wir letztes Jahr das Strafmaß für Gewaltattacken gegen Polizisten und Rettungskräfte erhöht haben. Solche brutalen Gewalttäter lassen sich offensichtlich nur durch harte Strafen beeindrucken.