Uncategorized

SPD-Wirtschaftsgespräch: Cyber-Sicherheit und Verkehrsthemen

Im Rahmen seines Wirtschaftsgesprächs diskutierte SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner gemeinsam mit Emmendinger Firmenvertretern und dem Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Dirk Wiese aktuelle Themen der regionalen Wirtschaft. Michael Altaner, IT-Leiter der Firma Innomed, stellte klar, dass die Politik mehr für Cyber-Sicherheit tun könnte. Auch seien schnellere Internetverbindungen nötig. Fechner verwies auf die 4 Mio. Euro Bundeszuschuss für schnelleres Internet im Landkreis. Dirk Wiese bestätigte, dass dringend mehr für Sicherheit im Internet getan werden müsse, Hacker-Attacken und Industriespionage seien ein großes Problem gerade für mittelständische Unternehmen. Für den Einzelhandel forderte Karl-Friedrich Jundt-Schöttle bessere Verkehrsverbindungen. Johannes Fechner bestätigte dies. „Wir brauchen endlich eine dritte Spur für die B3 mindestens zwischen Festplatz und Bahnunterführung, weil der Stau einfach unerträglich ist für Unternehmen und Pendler.“ Auch die Ampelschaltung scheint Fechner verbesserungswürdig. Ausgebaut werden müsse auch der ÖPNV.