Renaturierung der Elz

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner und die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Ute Vogt besuchten mit über 40 interessierten Bürgern die Elz-Renaturierungen zwischen Riegel und Köndringen. Im Zuge des Ausbaus der Rheintalbahn, war mir die Renaturierung der Elz als Ausgleich sehr wichtig“ sagte Fechner. Bei einer Wanderung an der Elz entlang erläuterte der Teninger Umweltbeauftragte Holger Weis die verschiedenen Maßnahmen und Projekte. Die Renaturierung sei eine der umfangreichsten in ganz Baden-Württemberg. So wurden Dämme zurückverlegt, um der Elz Raum zu geben ihren natürlichen Lauf zu nehmen. Auf den so entstandenen Kiesbänken und Auen kehre die Artenvielfalt zurück, so Weis. Schon jetzt siedeln sich viele gefährdete Tiere an, etwa der Wiesenknopf-Ameisenbläuling. Nicht nur ist so viel für die Natur erreicht worden, auch der Hochwasserschutz sei durch Wasserrückhaltegebiete verbessert worden. „Die Menschen in der Region dürfen sich über ein landesgratenschauähnliches Naherholungsgebiet freuen“ sagte Fechner. Zum Abschluss gab es noch ein gemütliches Vesper zusammen.