Uncategorized

SPD: Mehr Sicherheit im ländlichen Raum

Mehr Sicherheit durch mehr Stellen bei Polizei und Gerichten, dass war das Fazit von SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner und Christian Lange, Staatssekretär im Bundesjustizministerium. Gemeinsam mit Roland Nussbaumer von der Gewerkschaft der Polizei, Detlef Behnke (Weisser Ring) und rund 25 Besuchern diskutierten sie zum Thema „Sicherheit im ländlichen Raum“. Sorgen der Bürger müsse man ernst nehmen und die SPD habe sich erfolgreich für Gesetzesänderungen eingesetzt. So wurde das Strafmaß für Wohnungseinbrüche verschärft und ein Förderprogramm für Einbruchschutz beschlossen. Gerade die traumatisierenden Folgen von Einbrüchen, so Detlef Behnke seien für die Opfer gravierend. „Wir sind dankbar dafür, was im Bundestag in den letzten Jahren beschlossen wurde“, sagte Roland Nussbaumer von der Polizei Gewerkschaft, zum polizeilichen Handwerkszeug gehören Gesetze aber auch die Einsatzkräfte zu deren Umsetzung. Richtig sei deshalb, dass die SPD 15.000 neue Stellen für die Polizei und 2.000 Richter und Staatsanwälte fordere. Außerdem forderte Fechner, dass wenn DNA-Spuren mit Sicherheit Tätermerkmale wie Haarfarbe ergeben, dann sollte die Polizei diese Informationen auch erhalten.