Ankündigungen

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Aktionsbündnis Gentechnikfreie Ortenau am 29. Oktober in Haslach

Gentechnisch veränderte Pflanzen der ersten Generation werden in Deutschland nicht mehr angebaut. Die Forschung am Erbgut der Nutzpflanzen wurde aber weiter vorangetrieben, punktgenaue Eingriffe sind nun scheinbar möglich. Ein solcher Eingriff ist dann im Produkt kaum noch nachweisbar. Deshalb stellt sich die Frage, ob solche Pflanzen überhaupt noch unter das Gentechnikgesetz fallen. Was bedeutet das für Verbraucher? Sind Anbau und Verzehr solcher Pflanzen risikofrei? Wie gehen politische Entscheidungsträger damit um?
Hierüber möchte ich in Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis „Gentechnikfreie Ortenau“ und dem Kiebitz e.V. Haslach i.K. diskutieren und lade Sie herzlich ein zur InformationsveranstaltungGentechnik – versteckt auf unserem Teller?
Informationen über neue Entwicklungen in der Gentechnik und die Einschätzung von Verbänden und Politikern 
Diskussion mit
– Elvira Drobinski-Weiß (MdB und Gentechnik-Sprecherin der SPD)
– Rüdiger Stegemann und Helga Kuhnert vom BUND
– Petra Rumpel und Hanni Schaeffer vom Aktionsbündnis „Gentechnikfreie Ortenau“
Termin: Donnerstag, 29.10.2015, 19:30 Uhr, Bürgerhaus Haslach, Sandhaasstraße 8, Erdgeschoss
Ich freue mich auf Ihr Kommen!